Dörr Graufilter Vario-Graufilter-ND2.5-500 DHG 77mm - +1,33 bis +9 Blenden

Dörr Graufilter Vario-Graufilter-ND2.5-500 DHG 77mm - +1,33 bis +9 Blenden
193,90 CHF *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Tag

  • AL_603082
Graufilter  Vario-Graufilter -ND2.5-500 DHG 77mm Hochwertiger Vario-ND-Filter... mehr
Produktinformationen "Dörr Graufilter Vario-Graufilter-ND2.5-500 DHG 77mm - +1,33 bis +9 Blenden"

Graufilter Vario-Graufilter-ND2.5-500 DHG 77mm

Hochwertiger Vario-ND-Filter mit sehr grossem Verstellbereich 
Ein variabler Graufilter DHG Vario-ND 2,5-500 dunkelt das Bild farbneutral und gleichmäßig ab. Durch Drehung am Filter kann die Intensität der Abdunkelung stufenlos eingestellt werden. Dadurch kann die Belichtungszeit von 2,5-500x verlängert werden. Das entspricht 1,3-9 Blendenstufen. Die beidseitige DHG Vergütung sorgt für ein optimales Kontrastverhalten. Eine schmale Filterfassung verhindert Vignettierungen an Weitwinkelobjektiven

  • Stufenloses Verlängern der Belichtung um 1,33 bis 9 Blendenstufen*
  • DHG-Vergütung und Fassung 77 mm
  • Viele Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen Video- und Fotografie
  • Verstellbarkeit erspart das Mitführen mehrerer ND-Filter
  • Mit Mehrschichtvergütung - minimiert Reflexionen etc.
  • Präzise gefertigte Alu-Fassung mit Rändelung und Frontgewinde

Verstellbare Abdunklung zum Verlängern der Belichtung um 1,33 bis 9 Blendenstufen*
Der Filter dunkelt die Frontlinse des jeweiligen Objektivs ab, so dass weniger Licht in das Objektiv gelangt. Das ermöglicht zum Beispiel längeres Belichten ohne Überbelichtung. Der Grad der Abdunkelung lässt sich stufenlos verstellen. Das Ganze funktioniert, indem man den vorderen Teil des Filters dreht. Je stärker die Abdunkelung, desto weniger Licht gelangt in das Objektiv. Abhängig davon wie man den Filter einstellt, verlängert er die Belichtung um 1,33 bis 9 Blendenstufen. Allerdings kann es im oberen Bereich zu Verzeichnungen und Farbabweichungen kommen, was aber bei Vario-Graufiltern aber generell auftritt.*

Unzählige Einsatzmöglichkeiten in allen Bereich der Video- und Fotografie
Vario-ND-Filter werden vor allem im Videobereich undFotografie verwendet. Ihre Verstellbarkeit ist ein großer Vorteil, wenn das vorherrschende Umgebungslicht eine ganz bestimmte Belichtung erfordert, die sich nur mithilfe eines Vario-ND-Filters erreichen lässt. Außerdem kann man den Filter benutzen, um bei einer plötzlichen Veränderung der Lichtsituation schnell und gleichmäßig die Belichtung anzupassen. Ein Beispiel dafür wäre ein direkter Übergang von Innen- zu Außenaufnahmen. Graufilter sind im Filmbereich aber auch generell sehr nützlich: Durch das Reduzieren der Lichtmenge kann man mit einer weiteren Blende filmen, um eine geringe Schärfentiefe zu erzielen. Oder man kann mit einer längeren Verschlusszeit filmen, was zu einer höheren Bewegungsunschärfe verhilft. Auch in der Fotografie bietet der Filter verschiedene Einsatzzwecke. Hier ermöglicht der Filter das Fotografieren mit längeren Verschlusszeiten, ohne dass starkes Abblenden erforderlich wäre. Mit einer besonders langen Verschlusszeit kann man zum Beispiel die Fließbewegung von Wasser fotografisch festhalten, oder man kann bei Architekturaufnahmen die störenden Passanten "verschwinden lassen". In der Porträtfotografie benutzt man Graufilter, um mit einer weiteren Blende fotografieren zu können. Durch das Fotografieren mit einer weiten Blende erzielt kann eine geringe Schärfentiefe. Und diese wiederum verhilft zu einem weichen Bokeh, was ein sehr beliebtes Stilmittel ist.

Verstellbarkeit erspart Filterwechsel und das Mitführen mehrerer Graufilter
Der Filter lässt sich für jede Lichtsituation passend einstellen. Das erspart Filterwechsel und das Mitführen mehrerer Graufilter.

Mehrschichtvergütung minimiert Reflexionen und erhöht die Kratzfestigkeit des Glases
Der Filter hat Filterscheiben aus einem hochwertigen optischen Glas. Außerdem besitzt er eine Mehrschichtvergütung. Die Vergütung bietet zahlreiche hervorragende Eigenschaften. Eine davon ist die Minimierung von Reflexionen. Glas lässt niemals 100 % des eintreffenden Lichts durch. Ein Teil des Lichts geht immer verloren, weil es an den Übergängen zwischen der Luft und dem Glas reflektiert wird. Die Vergütung minimiert den reflexionsbedingten Lichtverlust. Das ist für einen ND-Filter eigentlich eine weniger relevante Eigenschaft, aber die Verminderung von Reflexionen bietet noch andere Vorteile. Sie senkt das Risiko, dass Rückreflexionen vom Sensor von der Filterunterseite reflektiert werden. Das beugt nicht nur dem Entstehen von Doppelbildern vor, es verringert auch Mehrfachreflexionen im Kamerainneren, die in Form von Streulicht den Farbkontrast beeinträchtigen können. Außerdem macht die Vergütung das Glas auch sehr kratzfest. Und sie erleichtert das Sauberhalten des Filters, da Staub und anderer Schmutz nicht so leicht am Filterglas haften bleiben.

Präzise gefertigte Aluminiumfassung mit Mattierung und Frontgewinde
Der Filter besitzt eine präzise gefertigte Fassung aus Aluminium. Die Fassung ist 5,9 mm hoch. Sie ist mattiert, um Reflexionen zu vermeiden. An der Außenseite der Fassung befindet sich eine griffige Rändelung. Diese erleichtert das Verstellen des Filters. Außerdem hat die Fassung ein Frontgewinde zum Anbringen von weiterem Zubehör. Das kann ein weiterer Filter, eine Gegenlichtblende oder ein Objektivdeckel sein. Das Frontgewinde hat den gleichen Durchmesser wie Anschlussgewinde. Auch darin sollte der Filter einzigartig sein.

Technische Details:
Material: Aluminium, optisches Glas
Vergütung: Mehrschichtvergütung
Belichtungsverlängerung: ND 0,4 bis ND 2,7 bzw. +1,33 bis +9 Blenden
Frontgewinde: gleiche Größe wie das Anschlussgewinde

Lieferumfang:
1 x Vario-Graufilter mit Fassung 77 mm


Hinweis zu Vergütungen:
Um erstklassige optische Eigenschaften zu gewährleisten und um eine hohe Bildqualität sicherzustellen, betreiben Objektivhersteller einen enormen Aufwand, wenn es um die Vergütung von Objektivlinsen geht. Die Vergütung ist deshalb auch ein entscheidendes Kriterium für die Qualität eines Filters, denn durch die Verwendung eines minderwertigen Filters kann man die Qualität seiner Foto- und Videoaufnahmen erheblich beeinträchtigen. Es lohnt sich also in jedem Fall, in einen Filter mit einer besonders hochwertigen Mehrschichtvergütung zu investieren.

Der Hauptnutzen einer Vergütung besteht darin, Reflexionen an den Übergängen zwischen der Luft und dem Glas zu minimieren. Durch die Verminderung von Reflexionen erhöht sich die Transmission, also die Lichtdurchlässigkeit des Glases, da wesentlich weniger Licht durch Reflexion verloren geht. Prinzipiell gilt: Je besser die Vergütung, desto geringer sind die Reflexionen und desto höher ist die Transmission. Und je besser die Transmission, desto weniger Licht geht durch den Filter verloren. Klarfilter mit einer besonders hochwertigen Mehrschichtvergütung bieten eine Transmission von annähernd 100 %. Zum Vergleich: Ein unvergüteter Filter lässt nur ca. 92 % des Lichts durch. Die übrigen 8 % gehen durch Reflexion verloren.

Ein zweites wichtiges Kriterium ist die Qualität des Filterglases. Hochwertige Gläser haben einen exakt planparallelen Schliff. Dieser sorgt für eine gleichmäßige Lichtbrechung. Und diese wiederum garantiert eine verlustlose Schärfe und einen maximalen Kontrast. Das wirkt sich direkt auf die Qualität der Aufnahmen aus.

Weiterführende Links zu "Dörr Graufilter Vario-Graufilter-ND2.5-500 DHG 77mm - +1,33 bis +9 Blenden"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Dörr Graufilter Vario-Graufilter-ND2.5-500 DHG 77mm - +1,33 bis +9 Blenden"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen